Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Universum Film

Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding & Was nicht passt, wird passend gemacht



Artikelnummer: 14141502

-> Bang Boom Bang (Deutschland 1999, 104 Min., FSK 16): Gelegenheitsgauner Keek ist im Stress: Er hat den Großteil der Beute aus einem Bankraub...


Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden. Lieferzeit: 5 - 7 Tage
-> Bang Boom Bang (Deutschland 1999, 104 Min., FSK 16):
Gelegenheitsgauner Keek ist im Stress: Er hat den Großteil der Beute aus einem Bankraub verprasst, obwohl das Geld eigentlich seinem inhaftierten Kumpel Kalle gehört. Nicht einmal den goldenen Mercedes, der er Kalle kaufen soll, kann er mehr bezahlen. Deshalb linkt Keek eine Autohehlerbande mit Falschgeld. Und dann steht plötzlich der leibhaftige Kalle vor Keeks Tür - zwei Jahre vor seiner Entlassung! Kalle ist ausgebrochen und verlangt sein Geld. Sofort! Keek bleibt nichts Anderes übrig, als gemeinsam mit seinem besten Freund Andy, dem durchgeknallten Schlucke und dem brutalen Ratte in die Spedition des halbseidenen Geschäftsmannes Kampmann einzubrechen. Doch das scheinbar todsichere Ding artet zum Fiasko aus....

-> Was nicht passt wird passend gemacht (Deutschland 2002, 97 Min., FSK 12):
Im Ruhrpott. Zwei Baustellen in einem Neubaugebiet, direkt nebeneinander, zwei konkurrierende Bauunternehmen, die von zwei zerstrittenen Brüdern (Dietmar Bär/Michael Brandner) geführt werden.
Während die Firma Wiesenkamp Hoch&Tief gut organisiert und mit modernster Ausrüstung eine geschmacklose Villa hochzieht, baut auf dem Nachbargrundstück Werner Wiesenkamp Bau (Dietmar Bär) mit traditioneller Improvisationstechnik, frei nach dem Motto des Vorarbeiters Horst: Wat nich passt, wird passend gemacht!

Werner Wiesenkamps Truppe, das sind der ewig griesgrämige Horst (Willi Thomczyk), Kalle (Ralf Richter), der Frauenheld und Spezialist für Billigbauweise, und der Türke (Hilmi Sözer), den alle immer nur Kümmel nennen. Die drei sind von ihrem Chef Werner reichlich genervt, denn seine neureiche Lebensweise finanziert er zum größten Teil auf ihre Kosten. So schmieden sie einen perfiden Plan, um ihren Chef um das Geld zu erleichtern, das er ihnen aus unzähligen Überstunden noch schuldig ist.

Der Plan ist einfach: Auf ihrer Baustelle herrscht wie immer chronischer Arbeitskraftmangel und Horst gibt seinem Chef den Tip auf dem sogenannten Polenstrich einen billigen polnischen Arbeiter zu holen, der für ein paar Mark die Stunde auf dem Bau mit anpackt. Dieser Pole (Andreij Grabowski), Horsts polnischer Cousin Marek, stürzt dann zufällig von einem schlecht gesicherten Baugerüst und ist tot. Um nicht aufzufliegen, wird der Pole beseitigt und von Werner Wiesenkamp wird Schweigegeld gefordert. Der quicklebendige Cousin bekommt einen Anteil des Geldes und geht zurück nach Polen. Einfacher gehts nicht...

Ausgerechnet an diesem Tag bekommen Horst, Kalle und Kümmel auch noch den Praktikanten Philipp (Peter Thorwarth) vorgesetzt, der ihnen helfen soll. Das macht die Sache zwar etwas komplizierter, aber auch sehr viel effektiver. Mit Philipp als Zeugen wird Wiesenkamp keinen Verdacht schöpfen. Nicht nur, weihen Horst und die Jungs den Praktikanten nicht in ihren Plan ein, sondern Horst nutzt die günstige Gelegenheit ihm den Schneid abzukaufen, in dem er ihm den Auftrag gibt, das Gerüst zu sichern (von dem dann wenig später der Pole Marek fällt). Der Plan geht in jeder Hinsicht auf. Wiesenkamp zahlt, und Philipp ist zutiefst verunsichert, denn er fühlt sich schuldig am Tod des Polen. Für Horst ist damit gewährleistet, dass er die Finger von seiner Tochter Astrid lässt, in die sich Philipp offensichtlich verguckt hat.

Doch schnell wird klar, dass Horst und seine Kumpel mehr angezettelt haben als ihnen lieb war. Wiesenkamp stand kurz vor der Pleite und das Schweigegeld war seine letzte Reserve. Jetzt ist er zahlungsunfähig, die angemieteten Baumaschinen werden abgeholt und Werner muss seine Jungs entlassen. Das Schweigegeld ist längst ausgegeben, aber Horst, Kalle und Kümmel kommt dann doch noch die rettende Idee. Wenn das Öko-Haus termingerecht fertig wird, haben sie auch Chancen den großen Auftrag der Stadt an Land zu ziehen; den Neubau des städtischen Kindergartens.

Also setzen die drei alle Hebel in Bewegung das Öko-Haus schnellstmöglich fertig zu bekommen, auch wenn dabei nicht immer alles nach Öko-Standard zugeht... denn was nicht passt, wird passend gemacht!

Regie:
Peter Thorwarth

Produzent:
Alfred Holighaus; Hanno Huth; Thomas Häberle; Christian Becker; Benjamin Herrmann

Darsteller:
Bang Boom Bang:
Oliver Korittke; Markus Knüfken; Ralf Richter; Diether Krebs; Martin Semmelrogge; Heinrich Giskes; Christian Kahrmann; Alexandra Neldel; Monica Nancy Wick; Willi Thomczyk; Jochen Nickel; Hilmi Sözer; Til Schweiger; Sabine Kaack; Detlef Bothe; Klaus Stiglmeier; Brian Lentz; Chico; Wolfgang Dinslage; Dustin Semmelrogge; Max Richter; Peter Ender; Martin Ontrop; Thomas Gawronski; Mathias Kniesbeck; Karl Thorwarth; Mark Zak; Björn Hebeler; Karin Rasenack; Katja Giammona; Katja Bechtolf; Ellen Ten Damme; Karina Krawczyk; Ömer Simsek; Ingolf Lück; Ralph Herforth; Sanka Koslowski; Hans Bayer; Melanie Anschütz; Silke Dutz; Detlef Hinze; Wotan Wilke Möhring; Alfred Holighaus; Nicholas Bodeux; Ulrike Brockerhoff; Verena Wulff; Ruben Sparka; Werner Karle Jr.; Jörg Wontorra; Peter Thorwarth; Henning Wehland; Tim Tenambergen; Stephan Hinz; David Gappa; Oswald Münnig; Martin Thorwarth; Michael Brandner

Was nicht passt wird passend gemacht:
Dietmar Bär; Ralf Richter; Hilmi Sözer; Willi Thomczyk; Peter Thorwarth; Alexandra Maria Lara; Michael Brandner; Patrizia Moresco; Tana Schanzara; Johannes Rotter; Crescentia Dünßer; Armin Dillenberger; Nicholas Bodeux; Mathias Dinter; Heinrich Giskes; Stefan Jürgens; Herbert Knebel; Heinrich Schafmeister; Hans Martin Stier; Karl Thorwarth; Achim Bauer; Tilla Borgelt; Gabriela Castro; Thomas Ebert; Uwe Faust; Chris Friebe; Stefan Gräwe; Thomas Graw; Sascha Grögor; David Heinzel; Matthias Heisig; Hans Joachim Heist; Hendrik Holler; Justyna Kahl; Werner Karle Jr.; Kirk Kirchberger; Markus Knüfken; Fritz-Peter Lütyens; Riccarda Menne; Jürgen Mikol; Martin Ontrop; Emorfia Papadopoulou; Aline Richter; Alexander M. Rümelin; Ivan Stein; Birgit Stojanov; Hans-Jürgen Teßmann; Martin Thorwarth; Fedor Welge; Jan-Bernd Wulf; Maximilian Wulf

Musik:
Rainer Kühn; Stefan Stoppok

Drehbuch:
Peter Thorwarth; Stefan Holtz; Mathias Dinter; Martin Ritzenhoff

Kamera:
Eckhard Jansen

Schnitt:
Anja Pohl

Ausstattung:
Bang Boom Bang:
- Behind the Scenes
- Alternatives Ende
- Gelöschte + ungeschnittene Szenen

Was nicht passt wird passend gemacht:
- Audiokommentar von Peter Thorwarth und Ralf Richter
- Entfallene Szenen
Genre
Spielfilme, Komödie, Action
Medium
DVD
Bildformat
1.85:1
Tonspur
Deutsch DD 5.1
Bildfarbe
Farbe
Bildnorm
SDTV 576i (PAL)
Laufzeit
201
Regionalcode
2
FSK
16
Cut
Nein
Indiziert
N
Produktionsland
Deutschland
Medium Release Land
Deutschland
Label
Universum Film
EAN
0888430151994

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.